Regionalliga +++ Was für eine Saison!

Am vergangenen Sonntag machten wir uns hochmotiviert und voller guter Laune im Gepäck auf den Weg nach Leschede, um dort unser letztes Saisonspiel zu bestreiten. Wenn man nur den Blick auf die Tabelle warf, ging es nicht mehr um viel, da sowohl der FC 47 Leschede als auch wir unsere derzeitigen Tabellenplätze nicht mehr verlassen konnten. Aber aufgrund der Tatsache, dass das Hinspiel bei uns in Weende unter furiosen Umständen nach einer langen Spielunterbrechung, aufgrund eines Lichtausfalls in der Sporthalle, nach über 3 Stunden knapp an die Mädels aus Leschede ging, wollten wir die Revanche nutzen.

Mit einem deutlich dezimierten Kader ( es fehlten Tanja und Daniela Hülsebusch, Franziska Wulf, Julia Schramm, Charlotte Nolte, Johanna Wittneben und Olga Moser) nahmen wir zum Ende der Saison die lange Busfahrt auf uns. Zu unserer Unterstützung fuhren Greta und Franka Barke aus der 2. Damenmannschaft mit. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön für euren Einsatz!

Im ersten Satz starteten wir sehr konzentriert, sodass wir uns nach einer anfänglich ausgeglichenen ersten Satzphase beim Punktestand von 14:14 durch starke Angaben von Alex bis auf 20:14 absetzen konnten. Neben den guten Angaben unsererseits, konnten wir auch einige Punkte durch Blockaktionen und platzierte Angriffe gewinnen. Es lief wie am Schnürchen für uns und trotz einiger Auswechselungen auf Seiten des FC 47 Leschede, ging der erste Satz mit 25:19 an uns.

Unglücklicherweise verletzte sich unsere Jenny bereits in der Mitte des ersten Satzes und zug sich eine Bänderverletzung am Sprunggelenk zu.

Im zweiten Satz verpatzen wir so richtig den Start. Und leider zeigte sich mal wieder, wie so oft schon in der Saison, dass wir nicht die konstanteste Mannschaft sind. Es wollte einfach nichts mehr so gelingen wie im ersten Satz. Unsere Angaben zwangen die Mädels vom FC 47 Leschede nicht mehr in die Knie, unser Block wurde öfter mal ausgetrickst von der gegnerischen Zuspielerin und in der Annahme und Abwehr gingen wir zu oft nur halbherzig in die Aktionen rein. Somit ging der zweite Durchgang verdient mit 25:18 an die Mädels aus Leschede.

Wachgerüttelt wollten wir unsere Sache im dritten Satz besser machen und packten nochmal alle Reserven aus. Und obwohl wir den Start dieses Satzes nicht verschliefen, schlichen sich zum Ende hin wieder vermehrt Fehler ein. Leschede nutze unsere Unsicherheiten gekonnt  und gewann auch diesen Satz mit 25:18.

Im vierten Satz hatten wir dann wohl selber den Glauben an uns verloren. Denn obwohl es bis zur Satzmitte mit 15:14 für Leschede noch ausgeglichen war und wir noch alles in unserer Hand hatten, knickten wir komplett ein und verloren auch diesen Satz mit 15:25.

So hatten wir uns unsere Revanche gegen den FC 47 Leschede überhaupt nicht vorgestellt. Doch nach der anfänglichen Enttäuschung und Frustration über dieses verkorkste Spiel zum Saisonabschluss, kam auch schnell die gute Stimmung wieder. Denn wenn wir mal ehrlich sind, können wir stolz auf diese Saisonleistung sein! Wir haben es geschafft mit einer komplett neu zusammengestellten Mannschaft die Regionalliga zu halten und zwischendurch tolle Spiele zu zeigen. Denn wie wir bereits festgestellt haben, war verlieren noch nie so wenig schlimm wie mit dieser Mannschaft! Und da uns einige Mädels vor der nächsten Saison leider verlassen werden, wollen wir uns nochmal für diese wunderschöne Saison bedanken und euch alles Gute und Liebe für eure Zukunft wünschen! Ihr seid natürlich immer herzlich willkommen 🙂

Ein riesengroßes Dankeschön gebührt natürlich auch unseren treuen Fans, die uns bedingungslos mit voller Elan und Trommellautstärke bei so vielen Spielen unterstützt haben. Ihr macht jedes Heimspiel so besonders und wir hoffen, dass wir auch in der nächsten Saison zusammen mit euch die Weender Halle zum Toben bringen werden!

Damit verabschieden wir uns nun in die Sommerpause, in der einige von uns wieder sehr aktiv im Sand seien werden und freuen uns aber auch jetzt schon auf eine weitere Saison in der Regionalliga. KR

%d Bloggern gefällt das: