Handball (mjB): Trotzreaktion sichert zwei wichtige Punkte

Tuspo Weende – JSG Münden/Volkmarsh. (mjB): 30:19 (15:9)
Trotzreaktion sichert zwei wichtige Punkte

Nachdem man in der letzten Woche gegen die HG ELM die ersten Punkte abgeben musste, gab es in der Woche eine Menge aufzuarbeiten. Eine Reaktion auf die verlorenen Punkte sowie den verletzungsbedingten Ausfall von Niels mussten her. Aber: Eigenständig und von den Spielern ausgehend! Ob die vielen Worte und aufarbeitenden Gespräche jedoch wirklich etwas genutzt haben, sollte sich erst am fünften Spieltag zeigen, bei dem der bis dahin gesetzte Tabellenführer aus Münden anreiste.

Obwohl aus dem Aufwärmen noch nicht ersichtlich wurde ob die Forderungen auch wirklichen in allen Köpfen verankert und verstanden wurden, zeigte die Mannschaft direkt von Beginn die notwendige Trotzreaktion für diesen Spieltag. Es wurde endlich wieder sinniger, schneller und teamorientierter Handball gespielt, bei dem jeder das Beste für den Mitspieler gab. Das Ergebnis nach acht Spielminuten war dementsprechend überragend, Weende führte mit 8:0! Das Zwischenergebnis zeigte eindrucksvoll die Möglichkeiten dieses Teams.

Daraufhin kamen auch die Gäste ins Spiel und verkürzten über die Dauer von 18 Spielminuten auf den geringsten Vorsprung von vier Toren, beim Spielstand von 11:7 (9:3, 11:4, 11:6). In dieser Phase wurden die Weender Angriffe teils zu kurz gespielt bzw. aus ungünstigen Positionen abgeschlossen, dies war aber auch der einzige zeitliche Abschnitt über den eine solche Kritik festgestellt werden kann. Im Abstand von fünf bis sieben Toren, brachten die Hausherren das Spiel mit dem Spielstand von 15:9 in die Kabine. An dieser Stelle muss den zwei sehr jungen Schiedsrichtern ein Lob ausgesprochen werden, auch wenn nicht jede Strafe, unabhängig auf welcher Seite sie gegeben wurde, eigens gepfiffen worden wäre, zeigte das Gespann eine sehr klare Linie und konstante Leistung. Mehr Jungschiedsrichter wie diese beiden sollten vom und für den HVN ausgebildet werden.

In der Kabine wurden Feinabstimmungen getätigt, aber insgesamt kann an dieser Stelle allen Spielern ein großes Lob ausgesprochen werden. Alle Weender konnten sich in die Torschützenliste eintragen und ihre Gefahr im Angriff zeigen, hinten wurde verdichtet und fair zugemacht, zudem wurden die Distanzwürfe des Gegners oftmals von beiden Torhütern entschärft.

Mit fortschreitender Spieldauer konnten neben den schönen Einzelaktionen im Angriff, auch immer stärker das Mannschaftsspiel aufgebaut und erfolgreich umgesetzt werden, auch die Abwehr konnte kleine Schwachstellen schließen und dementsprechend der Vorsprung ausgebaut werden (16:11, 20:15, 24:15). Letztlich muss noch einmal hervorgehoben werden, dass die Mannschaft die notwendige Reaktion in Folge der letzten Woche abgerufen hat. Einzelne Lobeshymnen würden den Rahmen sprengen, jedoch war die „Stimmung“ genau die geforderte und die gute Trainingsbeteiligung und Umsetzung bahnte diesen Erfolg mit an. Jeder nahm seine persönlichen Stärken sehr ernst, ob Abwehrmonster oder Tormaschine (25:16, 26:18, 29:19). Gute Laune und „jetzt erst recht“ sicherten die steigende Tordifferenz. Abschließend konnte das Spiel verdient mit 30:19 gewonnen werden, sodass der Anschluss an die Tabellenspitze gewahrt und der zweite Platz übernommen wurde. Wenn so weiter gearbeitet wird, können in den letzten beiden Spielen des Jahres erneut Punkte geholt werden.

Nach einem spielfreien Wochenende Mitte November, geht es in der Folgewoche auswärts zum MTV Geismar. Das Spiel findet am 28.11.21 um 16:30Uhr in Geismar statt. Über Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen.

Für den Tuspo spielten: Mika Großkopf (Tor), Paul Meyer (Tor), Jonah Reiners (6), Julian Wulf (6), Mika Schurmann (5), Moritz Fieseler (4), Luca Fischer (2), Felix Betker (2), Simeon Bagus (2), Tom Germershausen (2), Noah Donath (1).

Autor: Marc Hampel

Aktuelle Tabelle (2. Platz am 14.11.2021) – Link: https://hvn-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?championship=HVN+2021%2F22&group=276328

Spielverlauf nuLiga: https://hvn-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentHBDE.woa/wa/nuDokument?dokument=meetingReportHB&meeting=6958506&etag=e8be72f7-325f-4d5d-937e-dd869a282b53

%d Bloggern gefällt das: