Handball: mB – Kampfgeist sichert zwei Punkte! HSG Schoning./Uslar/Wiens. – Tuspo Weende 25:26 (13:13)

Im zweiten Qualifikationsspiel für die Landesliga sollte es Wiedergutmachung für die unnötig verlorene Partie der
letzten Woche geben. Zwei Punkte mussten her – ohne Wenn und Aber. Als Grundlage dafür sollte die stabil
stehende Abwehr der letzten Woche sowie die gute Umsetzung der Trainingsbausteine gegen die eigene AJugend dienen.

Dementsprechend motiviert begann der Tuspo erneut auswärts und ging nach 1:30 Spielminuten durch Moritz
mit 0:1 in Führung. Es zeigten sich Parallelen zur vorigen Woche: Weende dreht zu Beginn auf und agiert wach,
konzentriert und torgefährlich. Daraus resultierte das 2:5 nach gut 5:30 Minuten. Doch wie zuletzt wurde das gute
Tempo und die Konzentration ab der 10. Minute gegen eine unzählige Menge an technischen Fehlern aller
beteiligten Akteure auf der Platte eingetauscht. Nicht an den Mann gebrachte Pässe über 5m, unzumutbare
Bodenpässe zum freien Mitspieler oder toll herausgespielte freie Würfe bei denen man selbst den Weg nach
Außen anstatt zur Mitte für den optimalen Winkel sucht und dadurch nur das Aluminium bedient, führten zu
einem offenen Schlagabtausch beider Mannschaften, bei dem Uslar nach und nach verkürzte und selbst die
Führung übernahm (2:5; 6:6; 10:8). Was die Mannschaft jedoch erreichen kann, wenn sie klaren Kopfes die
einfachen Wege geht und den schönen Handball spielt welchen sie in der Lage ist zu spielen, zeigt der Kampfgeist
den der Tuspo auch beim Rückstand an den Tag legt. Obwohl die Gastgeber über gut zehn Minuten den Abstand
von zwei Toren verwalteten, zog Weende innerhalb von 1:15min vor der Halbzeit kurz massiv an und glich zum
13:13 Halbzeitstand aus. In der Kabine folgten offene Worte: Das Prunkstück der Abwehr war heute zu leicht zu
überwinden, vorne verriegelten einfachste Fehler die Möglichkeit eigene Treffer zu sammeln – ändern!

Zurück aus der Pause spielt jedoch zunächst lediglich die Heimmannschaft und dreht das Spiel zum 17:14
Zwischenstand (30. Spielminute). Erneut kämpften wir mehr mit uns selbst als gegen den Gegner, zwischendurch
wunderschöne Lichtblicke durch tolle Einzel- und Mannschaftsleistungen, die einen höheren Rückstand
verhinderten. Doch das Spiel scheint beim Stand von 21:17 in der 37. Minute final zu Gunsten Uslars zu kippen.
Mindestens vier Tore in noch gut dreizehn Minuten – machbar aber ein hartes Stück Arbeit! Schlüsselszene wird
dann die Verletzung von Jannik ca. 10 Minuten vor Spielende, bei der er sich das Knie verdreht und nicht mehr
weiterspielen kann. Weckruf für den Tuspo: Klar ist, dass das Spiel nun im Sinne des Mannschaftsgeistes
gewonnen werden muss, für den verletzten Mitspieler! Was diese Truppe eigentlich kann, sofern sie geschlossen
unsere Pläne verfolgt, zeigen die 6(!) Treffer in Folge, gepaart mit einem erneut gut aufgelegten Mika zwischen
den Pfosten. Aus einem 21:18 dreht die Mannschaft fünf Minuten vor dem Ende das Spiel zum 22:24 für Weende.
Obwohl Uslar noch einmal kurz vor dem Ende zum 25:25 ausgleichen kann, sichert Tom mit seinem Treffer zum
25:26 den Endstand des Spiels und damit die wichtigen Punkte.

Fazit: Diese zwei Punkte lassen sich vor allem auf den enormen Kampfgeist der Jungs zurückführen, auch wenn sie
durch die Verletzung von Jannik (Diagnose steht noch aus) etwas getrübt werden. Außer Moritz und Mika konnte
heute kaum ein Spieler sein eigentliches Können zeigen. Schöne individuelle Aktionen negierten sich durch
wiederum in Gleichzahl auftretende technische Fehler. Es zählt der Sieg, dennoch können wir es uns mit
sinnvolleren Situationsentscheidungen bereits früher sehr viel einfacher machen. Daran werden wir die
kommende Woche arbeiten, um auch nächste Woche etwas Zählbares zu Hause in Weende zu holen.

Wir brauchen eure Unterstützung! Mit einem gut ausgearbeiteten Hygienekonzepts ist das Zuschauen möglich.
Unser nächstes Heimspiel in Weende: Sonntag, 27.09.2020 gegen die JSG Münden/Volkmarshausen. Seid dabei!

Für den Tuspo spielten: Mika Großkopf (Tor), Moritz Fieseler (12), Jonah Reiners (3), Tom Germershausen (3),
Burak Avci (2), Jannik Ahrens (2), Kevin Jahn (2), Felix Betker (1), Niels Scheffler (1), Luca Fischer, Max Mut.

nuLiga: https://hbde-live.liga.nu/nuScoreLive/#/groups/262201/meetings/6796061

Marc Hampel (Trainer mjB), Tuspo Weende

%d Bloggern gefällt das: