Handball – Herren: Niederlage gegen den Tabellenführer

Am Freitag Abend ging es für die Mannschaft vom Tuspo Weende zum Tabellenführer nach Moringen.

Beim Topspiel der Liga konnten sich die Weender zunächst durch konzentrierte Abwehrarbeit und einen effektiven Angriff einen 3-Tore-Vorsprung erarbeiten. Daraufhin gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Mal kam Moringen wieder heran, mal setzte sich Weende ab. Besonders auffällig war der auf Linksaußen agierende Daniel Klingenbrunn, der sich mit 8 Toren zum Torschützenkönig des Spiels warf. Er ersetzte auf dieser Position Christian Greve, der aufgrund einer Verletzung die Rolle des Trainers übernahm.
Der Halbzeitpfiff ertönte bei einem Stand von 14:15 für die Gäste. Es wurde klar, dass Moringen, die bisher keinen Punkt liegen gelassen hatten sehr wohl schlagbar ist.

Zu Beginn der 2. Halbzeit erhöhte Weende auf einen Vier-Tor-Vorsprung ab. Dieser hielt leider nicht lange, da die Weender wegen mehrerer Zeitstrafen teils nur noch zu Dritt plus Torwart auf dem Feld standen. So konnte Moringen erstmals seit dem 1:0 in der 41. Minute in Führung gehen. Der Ausfall des halblinks spielenden Johannes Hartdegen, der bis dahin mit 5 Toren zum Spiel beitrug schwächte die Mannschaft weiter. Moringen setzte sich ab der 50. Minute immer weiter ab. Der Versuch mit einer Manndeckung das Spiel noch zu drehen funktionierte leider nicht und die Weender mussten sich am Ende 34:28 zu schlagen geben.

Nun fokussiert sich die Mannschaft auf das nächste Heimspiel gegen Münden an diesem Sonntag (17.02.2019) im James-Franck-Ring. Es gilt die Auswärtspleite vom Hinspiel wieder gut zu machen.

Tuspo Weende (Tore): Fink, Warner, Fahlbusch, Libran Embid, Epler (4), Klingenbrunn (8), Kanitz, Bohnhoff (2), Oestreich, Franz (1), Preuth, Ibbeken (1), Salam (7), Hartdegen (5).

SP

%d Bloggern gefällt das: